Bürgerhaus Stollwerck

Stollwerck – das war einst die mitten in der Südstadt gelegene Schokoladenfabrik, die Ende der Siebziger Jahre vom „alten“ Stollwerckgelände wegzog. Unter dem Namen Stollwerck ist heute das Bürgerhaus Stollwerck über die Grenzen Kölns hinaus bekannt, als das Kulturzentrum in der Südstadt!

Ende der Siebziger Jahre entstand das Bürgerhaus Stollwerck im Zuge der Stadtsanierung des Severinsviertels auf dem Gelände der ehemaligen Schokoladenfabrik, die auch Namen gebend war.

Die Sanierung des ehemaligen Fabrikgeländes machte 1987 einen Umzug in das Zeughaus an der Dreikönigenstraße notwendig – der Name blieb. In diesem roten Backsteinbau aus dem Jahre 1906, der ehemals als preußisches Proviantamt (Zeughaus) diente und später von der Bundespost als Lagerhaus genutzt wurde, enstand nach einem aufwendigen Umbau hinter denkmalgeschützten Fassaden auf ca. 6400 Quadratmetern Nutz- und Verkehrsfläche eines der größten Bürgerhäuser NRWs, das auf fünf Etagen die unterschiedlichsten Nutzungsmöglichkeiten bietet.

  • Bürgerhaus Stollwerck
    Dreikönigenstr. 23  •  50678 Köln

• Anreise

Für die Anfahrt mit Navigationssystem/ Google Maps nutzen Sie bitte folgende Adresse:
Bayenstr. 49, 50678 Köln

Parken
Kostenpflichtige Parkplätze sind direkt am Haus vorhanden. 1,00 € je angefangene Stunde

Bis Köln Hauptbahnhof mit der deutschen Bahn, S-Bahn oder Regionalbahn und dann mit:

der Straßenbahnlinie 15 und 16
bis Haltestelle Ubierring oder Chlodwigplatz , ca. 6 Minuten Fußweg

der Straßenbahnlinie 17
bis Haltestelle Karthäuserhof , ca. 5 Minuten Fußweg

© copyright – http://www.buergerhaus-stollwerck.de/2.html